Musikschüler freuen sich über Noten-Vermächtnis von Manfred Welsandt
28. April 2013
Hospiz Werden
Ein Haus der Würde und Ruhe: Das Hospiz in Essen-Werden
7. Oktober 2013

Willy Brandt wurde gern karikiert

Willy Brandt hatte Zeit seines Lebens ein Faible für Karikaturisten. So sind viele Zeichnungen entstanden, über die er das eine oder andere Mal vermutlich schmunzeln musste. Die Schüler des Willy-Brandt-Gymnasiums stellten eine Auswahl der Karikaturen aus.

Willy Brand ist einer der am meisten karikierten deutschen Politiker. Weltweit gibt es hunderte Karikaturen des sozialdemokratischen einstigen Regierenden Bürgermeisters von Berlin und späteren Bundeskanzlers. Das Willy-Brandt-Gymnasium in Oer-Erkenschwick stellte 2013 mit Unterstützung durch die Brost-Stiftung einige davon aus.

Die Karikatur von Burkhard Mohr zeigt Willy Brandt als gewissenhaften und treusorgenden Polit-Gärtner, der liebevoll die rote SPD-Rose aus einer Gießka

Die Karikatur von Burkhard Mohr zeigt Willy Brandt als gewissenhaften und treusorgenden Polit-Gärtner, der liebevoll die rote SPD-Rose aus einer Gießka

Studienrat Peter Slawek vereinte die Ausstellung mit verschiedenen Events in der Schule, wie etwa Weihnachtskonzerte. Das lockte viele Besucher in die Schule, die sich beeindruckt zeigten von der kleinen, aber feinen Zusammenstellung der Arbeiten. Eine Würdigung für einen besonderen Politiker, dessen Wirken zeitgleich in den Fächern Deutsch, Geschichte und Sozialwissenschaften Einzug hielt. Der Namensgeber des Gymnasiums erhielt so auf künstlerische Art und Weise eine besondere Identität für die Schüler und Schülerinnen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.