Gutes tun mit bester Laune
11. September 2019
Eine Show zwischen Gehörlosen und Hörenden
19. September 2019

Folkwang Kammerorchester spielt Mozart

Konzerte ALPHA UND OMEGA am 20., 21, und. 22. September in Essen

Vom genialen Wunderkind zum reifen Komponisten folgt das Folkwang Kammerorchester Essen Wolfgang Amadeus Mozart durch sein Leben und Werk. Die Konzerte ALPHA UND OMEGA, am 20., 21. und 22. September in der Villa Hügel schlagen eine Brücke zwischen Mozarts erster Sinfonie, die er im Alter von acht Jahren komponierte, und seiner letzten, der Jupiter Sinfonie. „Mozart war ein junger Feuerkopf", so Chefdirigent Johannes Klumpp. Dieses Feuer möchte er auf die Bühne bringen.

Es geht um Anfang und Ende von Mozarts sinfonischem Schaffen: um das achtjährige Wunderkind, das seine erste Sinfonie auf einer Konzertreise in London schreibt, und den gereiften Komponisten, der mit der „Jupiter“-Sinfonie einen Schlussstrich zieht. Verbunden werden Anfang und Ende durch ein einprägsames Thema, das Mozart im zweiten Satz seines Debüts verwendet und 24 Jahre später im Finale der letzten Sinfonie in einer Fuge verarbeitet.

Auf einem guten Weg

Mit den Konzerten beschreitet das Folkwang Kammerorchester Essen weiter den Weg zum führenden Interpreten für das Werk Mozarts, den es in der vergangenen Spielzeit schon beschritten ist. Die Brost-Stiftung unterstützt das Orchester weiterhin dabei, höchste musikalische Qualität an viele Orte zu tragen.

Weitere Informationen zu den Mozart-Konzerten finden Sie auf der Homepage des Folkwang Kammerorchester Essen unter folgendem Link:

Es können keine Kommentare abgegeben werden.