Die Bühnenelemente wurden bereits an der Deutschen Oper Berlin erstellt und in Essen angepasst.
Packend erzählt: „Faust“ im Aalto-Theater
1. Februar 2016
Wie wichtig sind Bildung und Ausbildung für die Integration?
22. Februar 2016

„Junge Menschen entdecken ihre Möglichkeiten“

Der Vorstand der Brost-Stiftung wünschte allen Akteuren von JOBLINGE gutes Gelingen. Am 25. Februar 2016 wurde in Recklinghausen der dritte Standort der Initiative eröffnet.

„Junge Menschen entdecken sich selbst, spüren ihre Möglichkeiten, fangen an, auf eigenen Beinen zu stehen, nicht nur in der Arbeitswelt, sondern auch für ihre ganz eigene Lebensumgebung.“ Wolfgang Heit und Bodo Hombach, Vorstände der Brost-Stiftung, formulierten diesen Satz im schriftlichen Grußwort zur Eröffnung.

Schirmherr und Wirtschaftsminister Garrelt Duin

Schirmherr und Wirtschaftsminister Garrelt Duin

Garrelt Duin, Wirtschaftsminister des Landes NRW und Schirmherr der Initiative JOBLINGE im Ruhrgebiet, weiß um die Schwierigkeiten, aber auch um die großen Chancen für junge Menschen auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive. Bei der Eröffnungsfeier des neuen JOBLINGE-Standorts im Kreis Recklinghausen war er dabei: „Manchmal müssen Talente erst zur Entfaltung gebracht werden. Das gilt auch für viele Jugendliche ohne Arbeit und Berufsausbildung. Hier sind Chancengeber wie die JOBLINGE-Initiative gefragt. Sie hilft jungen Menschen, doch noch einen Ausbildungsplatz zu finden – mit bemerkenswertem Erfolg.“

In Deutschland haben derzeit etwa 500.000 junge Menschen den Sprung von der Schule ins Berufsleben nicht geschafft, sind arbeitslos oder befinden sich in Maßnahmen des Übergangssystems. Auch im Kreis Recklinghausen haben über 2.000 junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle. Um ihnen neue Perspektiven zu bieten, eröffnete im Oktober 2015 der Recklinghäuser JOBLINGE-Standort.

Marvin hat es geschafft

Im Oktober startete Marvin als einer der ersten Joblinge am neuen Standort im Erlbruch. Zwei Jahre war er nach seinem Realschulabschluss, einer abgebrochenen Lehre und Aushilfstätigkeiten arbeitslos. Anfang Februar hat er seine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei einem der JOBLINGE-Kooperationspartner begonnen. „Durch JOBLINGE habe ich die Unterstützung bekommen, die ich gebraucht habe“, sagt der 22-Jährige. „Ich habe den richtigen Betrieb und die richtige Ausbildung für mich gefunden und wurde auch von meinem Mentor 1000%ig unterstützt. JOBLINGE hat sich für mich echt gelohnt!“

Mehr als 50 Betriebe haben der Initiative im Kreisgebiet bereits ihre Unterstützung zugesagt, mit Praktikums- und Ausbildungsplätzen, Mentoren, Netzwerken und Spenden.

Mehr über das Projekt "JOBLINGE" erfahren Sie hier.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.