Das Essener Aalto-Theater inszenierte Anfang 2016, gefördert durch die Brost-Stiftung, den „Faust“ von Charles Gounod. Die Oper ist 2016 eines der Lieblingsstücke an vielen deutschen Häusern. Die Ruhr Nachrichten erstellten ein Ranking der Städte Dortmund, Essen, Münster und Salzburg.

Für die Essener Inszenierung, die Philipp Stölzl schon 2015 an der Deutschen Oper Berlin herausbrachte, gibt es die Bestnote. Das Besondere: Die Geschichte spielte auf einer Drehscheibe, die um eine Säule rotierte. Glänzend unterhaltsam und überraschend urteilten die RN.

Weitere Kategorien im Check: Sänger, Orchester und Chor, Bühne und Kostüme und Originalität.

Comments are closed.