CORRECT!V: Gemeinnütziger und unabhängiger Journalismus für alle
19. November 2014
Heimat im Wandel
14. März 2015

Auf Zollverein Zuhause: Das Mannheimer Streichquartett

Anneliese und Erich Brost mochten Kammerkonzerte. Regelmäßig besuchten sie die großen Häuser Essens. In der Philharmonie und im Aalto-Theater begegneten sie den Musikern des Mannheimer Streichquartetts. In der Formation des Quartetts konzertieren die Musiker regelmäßig auf Zollverein. 

In Gedenken an die Vorliebe des Ehepaares Anneliese und Erich Brost, die zu Lebzeiten das Mannheimer Streichquartett regelmäßig unterstützen, förderte die Brost-Stiftung zwei Konzerte in 2014. Kein besserer Ort als der Erich-Brost-Pavillon bot Raum für das exzellente Quartett. 

Es wurde 1975 in Mannheim gegründet und erhielt seinen Namen durch den Gründungsort sowie in Anlehnung an die „Mannheimer Schule“, die maßgeblich an der Entstehung der Gattung „Streichquartett“ beteiligt und durch die W.A. Mozart beeindruckt war und sehr beeinflusst wurde. 

Nach Lehrjahren, während denen das Mannheimer Streichquartett mit vielen Preisen ausgezeichnet wird, etablierte es sich fest in der deutschen und internationalen Musikszene. Einladungen zu den bedeutendsten Festivals in Deutschland zeigen dies. Das Mannheimer Streichquartett konzertiert in Deutschland, im europäischen und außereuropäischen Ausland und stellt seit vielen Jahren auch die Streicher der Kammermusikformation „Consortium Classicum“. 

Inzwischen hat das Mannheimer Streichquartett seinen Sitz in Essen. Daniel Bell, Violinist, ist zu einem der vielseitigsten und erfolgreichsten Kammermusiker seiner Generation geworden. In 2013 wurde er zum Ersten Konzertmeister der Essener Philharmoniker. 

Shinkyung Kim ist seit 2001 Mitglied im Quartett und seit 2011 Lehrbeauftragte an der Robert Schumann Musikschule in Düsseldorf.

Sebastian Bürger ist seit 2003 Solobratscher der Essener Philharmoniker und Lehrbeauftragter an der Folkwang Hochschule Essen. 

Armin Fromm, Cello, tritt als Solist in verschiedenen Orchestern auf. Er unterrichtet seit 2006 an der Düsseldorfer Musikschule und ist ebenfalls Mitglied des Consortium Classicum, einem Kammermusikensemble, das 1966 von dem Klarinettisten Dieter Klöcker mit dem Ziel gegründet wurde, die Kammermusik der Klassik und Frühromantik zu fördern und zu pflegen.

 

 

 .

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.