Festival der Literatur im Revier: lit.RUHR

27062017 Show_Erlkonig Liga der außergewöhnlichen Musiker 170013
Klassik + Kabarett = Liga der außergewöhnlichen Musiker
17. August 2017
MiR_Move2017_(c)_Malinowski (12)
Gelsenkirchener Schüler entwickeln Tanzprojekt mit Profis
20. August 2017

Festival der Literatur im Revier: lit.RUHR

litruhr
Lit.RUHR findet erstmalig vom 4. bis 8. Oktober 2017 im Ruhrgebiet statt. Fünf Tage und fünf Nächte präsentiert sich das Format mit über 80 Veranstaltungen. Internationale literarische Größen sollen auch kulturferne Erwachsene, Jugendliche und Kinder neugierig auf die Begegnung mit verschiedensten Genres machen. Kinderbuchautoren lesen für Schulklassen. Bühnengrößen, Musiker und Künstler spiegeln mit ihren Darbietungen die kulturellen Eigenheiten des Ruhrgebiets wieder.

Das komplette Programm wird Ende August im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Vorbild lit.COLOGNE

Nach dem sehr erfolgreichen Format lit.COLOGNE entwickelte der Verein zur Förderung der Literatur Köln ein spezielles Konzept für ein Literaturfestival im Revier. Das Ruhrgebiet ist Schmelztiegel und Heimat für 140 Nationen. Mit lit.RUHR findet die Vielfalt der regionalen Strukturen Berücksichtigung. Das Programm ist speziell auf das Ruhrgebiet ausgerichtet.

Ausschließlich Spielstätten im Pott

Lebendiger Festival-Mittelpunkt ist das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Weitere Spielstätten sind das Grammatikoff in Duisburg, die Zeche Bochum sowie der Kammermusiksaal im Orchesterzentrum Dortmund. Ihre Premiere feiert die lit.RUHR im Rahmen einer Gala am 4. Oktober 2017 um 19.30 h im Alfried Krupp-Saal der Philharmonie Essen.

Ehrgeizige Ziele

Innerhalb von drei Jahren möchte der Verein zur Förderung der Literatur Köln die einmal jährlich stattfindende lit.RUHR zu einem ähnlich erfolgreichen Publikumsmagneten entwickeln wie das Kölner Vorbild. Unterstützt wird die Initiative u.a. durch verschiedene Ruhrgebietsstiftungen. Auch die Brost-Stiftung gehört zu den Förderern.

Kommentarfunktion deaktiviert.