Aktuelles

22. Mai 2017
Gedenkstunde des Deutschen Bundestages zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert hält die Begrüßungsrede, Schauspieler und Synchronsprecher Sebastian Urbanski liest aus dem Brief von Ernst Putzki, die Nichte von Anna Lehnkering, Sigrid Falkenstein, hält eine Rede, der Neffe von Benjamin Traub, Dr. Hartmut Traub, hält eine Rede, die Musiker Moritz Ernst, Klavier, und Felix Klieser, Horn, spielen von Norbert von Hannenheim, "Todeserfahrung".
Übersicht, Plenum, Adler, Bundesadler.

Ordnungsnummer: 3850039
Ereignis: Gedenkstunde
Gebäude / Gebäudeteil : Reichstagsgebäude, Plenarsaal
Nutzungsbedingungen: http://www.bundestag.de/bildnutz

Es werden nur einfache Nutzungsrechte eingeräumt, die ein Recht zur Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ausschließen.

Experten-Diskussion zum Thema „Wahlkampf in Zeiten der Medienverdrossenheit“

Am 21. Juni diskutieren Experten zum Thema „Wahlkampf in Zeiten der Medienverdrossenheit“ – öffentliche Veranstaltung Im Rahmen der Kooperation zum Forschungsprojekt „Kommunikationsstress im Ruhrgebiet: Die Gesprächsstörung […]
19. Mai 2017
17052017 Podium Schmelztiegel Ruhrgebiet 139

Wie gelingt Integration im Schmelztiegel Ruhrgebiet?

In den Essener Ruhrturm lud die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) in Kooperation mit der Brost-Stiftung am 17. Mai 2017 Diskutanten verschiedener […]
24. Januar 2017
brostgross

Ausbau: Das Museum Quadrat in Bottrop soll größer werden

Das Museum Quadrat in Bottrop soll einen Anbau für Wechselausstellungen erhalten. Die Brost-Stiftung ist an der Finanzierung beteiligt.
1. Januar 2017
foto14

„Welt“: Anneliese Brost Musikforum auf Platz 2 der schönsten Konzertsäle

Mit Blick auf die Fertigstellung der Elbphilharmonie in Hamburg hat ‚Welt‘-Journalist Manuel Brug die 10 schönsten Konzertsäle der Welt gekürt – das Anneliese Brost Musikforum belegt […]
28. Oktober 2016
sog_medien074

Kick-Off-Veranstaltung zum Projekt „Kommunikationsstress im Ruhrgebiet: Die Gesprächsstörung zwischen Politikern, Bürgern und Journalisten“

„In Zeiten, in denen unser Gesellschaftsmodell unter Druck steht, ist es wichtiger denn je, mehr über die Kommune als Basiscamp der Demokratie zu erfahren.“ Mit diesem […]